Das Veranstaltungsdatum

Durch die immer größer werdende Bekanntheit des Kubbsports mussten sich bereits im letzten Jahr einige Sportler zwischen mehreren Turnieren entscheiden, die am selben Datum veranstaltet wurden. Um möglichst viele Teilnehmer auf seinem Turnier begrüßen zu dürfen, ist es extrem wichtig ein geeignetes Datum für sein Event zu finden.

Generell ist Kubb ein Sport für einen trockenen Sommertag. Somit startet die Saison Mitte April und endet Anfang Oktober.


Ein Turnier unter freiem Himmel zwischen November und März zu veranstalten und keinen Glühwein bereit zu haben, wäre wohl nicht angebracht.

Der beliebteste Wochentag für ein Kubbturnier ist ganz klar der Samstag. Für internationale bzw. weit reisende Gäste ist es somit möglich, freitags zum Warmup anzureisen und sonntags den Heimweg anzutreten. Mit den Themen „Warm-up-Event“ und „Übernachtungsmöglichkeit für Gäste“ wollen wir uns in weiteren Beiträgen noch beschäftigen.

Natürlich sind auch Termine in Verknüpfung mit Feiertagen sehr beliebt. Beispielsweise konnten über den Pfingstmontag einige Kubber nach der „Dissers-Trophy“ in Belgien am Samstag direkt weiter nach Erkelenz gefahren, wo sonntags mit dem „Kubb-Mött“ ein weiterer Wettkampf veranstaltet wurde. Kurze Entfernungen und ein klasse Wochenende mit sogar 2 Turnieren!

Vor dem Festlegen des Veranstaltungsdatums sollte man also unbedingt einen der vielen Kubb-Turnier-Kalender checken und versuchen Kollisionen zu meiden. Falls dies nicht möglich ist, sollten Termine der sowohl teilnehmerreichsten als auch in naher Umgebung stattfindenden Turniere gemieden werden. In Deutschland bzw. der Schweiz gibt es sicherlich noch das ein oder andere kubbfreie Wochenende. Ganz anders in unserem Nachbarland Belgien. Dort werden zwischen April und Oktober über 120!! Turniere veranstaltet.

 

 Auch internationale Turniere sollten bei der Terminwahl unbedingt berücksichtigt werden.