Damit ein Turnier Teil der Ranking-Serie sein kann und die Ergebnisse für das Deutsche Kubb-Ranking gewertet werden können, müssen einige wenige Voraussetzungen erfüllt sein.

  • Der Spielort befindet sich in Deutschland.
  • Es muss sich um ein offenes Turnier für jedermann aus dem In- und Ausland handeln, denn für uns gilt: kubb unites people. Turniere mit regionalen Einschränkungen oder bspw. Vereinsmeisterschaften können nicht in das Ranking aufgenommen werden.
  • Die Ergebnisse sollen zeitnah an ranking@dkubbb.de gemeldet werden. Für die Auswertung werden die Vor- und Nachnamen der Kubbspieler benötigt.
  • Die Anwendung der Spielregeln des DKubbB wird empfohlen, wobei mit Sets der Größe 5,5-7,5 x 15cm auf einem Feld von mindestens 4 x 8 m Größe gespielt werden muss.
    • Update: Feldgröße nicht mehr variabel
      Grundsätzlich muss die Feldgröße 5 x 8 Meter betragen. Aus Platzgründen ist auch eine Feldbreite ab 4 Meter möglich. Die Ranking-Turniere sollen unter möglichst gleichen Bedingungen gespielt werden. Eine Feldlänge mit mehr als 8 Metern ist zukünftig nicht mehr zulässig.
    • Es sollte auf Rasen oder Sand gespielt werden, jedoch sind auch andere Untergründe möglich, diese werden jedoch individuell auf Tauglichkeit für ein Ranking – Turnier bewertet.
  • Kubbs dürfen beim Aufstellen nicht übereinander gestapelt werden.
  • “Um das Konfliktpotential gering zu halten, sollte es das Ziel eines jeden Spielers sein, absolut gerade zu werfen.” Dieser im Regelwerk verankerte Grundsatz sollte sich in irgendeiner Form im Regelwerk des Veranstalters wiederfinden.
    • Update: Einführung der max. 30°- Regel
      Bisher war lediglich der Grundsatz festgeschrieben, so gerade wie möglich zu werfen. An diesem wollen wir weiterhin festhalten – „Be like Tom“ ist weiterhin der Anspruch. Um dies weiter zu verschärfen, gelten zusätzlich die maximal 30°.
  • In den Spielen der Halbfinals und des Finales müssen mindestens zwei Sätze gewonnen werden.
  • Das Turnier soll spätestens zwei Wochen vor der Durchführung an ranking@dkubbb.de gemeldet werden.
  • Wenn die Bestätigung vom DKubbB erfolgt ist, kann die Zugehörigkeit zur Ranking-Serie mit dem DKubbB-Ranking-Logo beworben werden.
  • Wenn die Ergebnisse nicht nur in das Individual-Ranking, sondern auch in das Team-Ranking einfließen sollen, muss ein Team 2 oder mehr (3, 4, 5, …) Spieler haben dürfen.
  • Update: Sureshot nicht verpflichtend
    Gerade ältere Menschen meiden womöglich das Kubbspielen, weil für sie der Sureshot nicht in Frage kommt. Aufgrund dieser Argumentation wurde der Sureshot schon im EKA Regelwerk nicht aufgenommen. Zusätzlich dazu wollen wir dem Thema Sexismus keinerlei Plattform bieten.
    Der Sureshot darf auf zukünftigen Ranking-Turnieren also nicht vorausgesetzt werden. Jedem Spieler steht es natürlich weiterhin frei, die Variante zu nutzen.

Der DKubbB wird seinen Teil zur Bewerbung dieses Turniers beitragen und die Auswertung der Ergebnisse für das Ranking vornehmen.