Ein Ranking-Turnier innerhalb des DKubbBs ist ein herausragendes Turnier, das daher einen definierten Standard erfüllen muss. Die für Aktive und Veranstalter gleichermaßen interessanten Kriterien finden sich in dieser Tabelle.

KriteriumMotivation
Spielort
Das Turnier findet in Deutschland.

Nur Turniere im Inland werden gewertet.
Offenheit
Die Teilnahme ist allen Interessierten gestattet.

Alle Kubb-Fans aus dem In- und Ausland sollen willkommen sein, denn für uns gilt: kubb unites people.
Turniere mit regionalen Einschränkungen oder bspw. Vereinsmeisterschaften können daher nicht in das Ranking aufgenommen werden.
Regelwerk
Das Regelwerk des DKubbB wird möglichst umfassend angewendet.
Abweichungen werden vorab auf der Homepage bekanntgegeben, s. u.

Das Regelwerk des DKubbB wurde von seinen Mitgliedern erarbeitet, diskutiert und verabschiedet. Es bildet daher einen Standard mit breiter Zustimmung. Turniergäste müssen sich vor der Anmeldung/Teilnahme nur mit möglichen Abweichungen beschäftigen.
Spielfeldgröße
– Länge: 8m
– Breite: 5m (bis 4m)

Die Spielfeldlänge entspricht dem internationalen Standard. Allein aus Platzgründen kann die Breite bis auf 4m reduziert werden.
Setgröße
– Kubb-Breite: 5,5 cm (kleines Set) bis 7,5 cm (großes Set)
– Kubb-Höhe: 15 cm
– Wurfholz: 15 cm lang
– König: 30 cm hoch

Die Größen werden von den Aktiven im privaten Umfeld verwendet, entsprechen dem internationalen Standard und sind käuflich gut zu erwerben.
Spielfläche
– Rasen
– Sand

Die Angaben entsprechen naturgemäß dem Standard. Andere Untergründe sind grundsätzlich möglich, werden jedoch vor einer möglichen Freigabe individuell auf Tauglichkeit durch den DKubbB bewertet.
Wurfstil
Während des Fluges darf das Wurfholz nicht mehr als 30 Grad nach links oder rechts vom geraden Wurf abweichen.  

Der DKubbB ordnet den geraden Wurf als eine wünschenswerte Fertigkeit des Kubb-Sports ein.
Nicht immer sind Abweichungen vom Ideal zu vermeiden, sollen aber ihre Grenzen finden (30°).
Ziel ist ein konfliktfreies Spiel, in dem möglichst nicht diskutiert werden muss, ob die 30° überschritten wurden. Dabei hilft sehr, möglichst gerade zu werfen. Daher sollten alle anstreben:
Wirf gerade – Be like Tom
Kubbs aufstellen
Kubbs dürfen beim Aufstellen nicht übereinandergestapelt werden.

Ein Ziel des Spiels ist es, differenziert zu treffen und nicht, Stapel abzuräumen.
Königswurf
Standardmäßig geworfen wird mit der Körpervorderseite zum Spielfeld stehend.
Die Aktiven sind frei in ihrer Wahl und können den Shureshot (rückwärts zum Spielfeld stehend durch die Beine) als Variante nutzen.
Die Pflicht zum Shureshot darf nicht Teil des Regelwerks sein.

Gerade ältere Menschen meiden womöglich das Kubbspielen, weil für sie der Shureshot nicht in Frage kommt. Daher wurde der Shureshot auch nicht in das EKA-Regelwerk aufgenommen. Außerdem möchte der DKubbB dem Thema Sexismus keinerlei Plattform bieten.
Gewinnsätze
In den Spielen der Halbfinals und des Finales müssen mindestens zwei Sätze gewonnen werden.

Gern können auch mehr Gewinnsätze gespielt werden, aber schon mit dieser Vereinbarung wird dem Zufallsturniersieg entgegengewirkt.
Ergebnismeldung
– Die Ergebnisse werden innerhalb zweier Tage nach dem Turnier dem DKubbB per E-Mail an ranking@dkubbb.de gesendet.
– Benötigt werden Platzierung und Team-Name sowie die Vor- und Zunamen der Aktiven.

Viele Aktive / Teams möchten zeitnah sehen, wie sich ihre Platzierung im Ranking ausgewirkt hat – ein wichtiger Service, der Freude bereitet.
Die Homepage
führt folgende Informationen auf:
– Datum
– Beginn, geplantes Ende
– Adresse der Veranstaltung
– E-Mail-Adresse des Veranstalters
– Setgröße
– Art der Spielfläche
– Teilnahmegebühr
– Link auf das Regelwerk des DKubbB
– Abweichungen vom DKubbB-Regelwerk
– Link auf die Ranking-Kriterien des DKubbB

Somit wissen alle Aktiven vor ihrer Anmeldung bzw. Teilnahme, worauf sie sich einstellen sollten.